Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Aufruf Besucher Bayrisches Fest / Gasthaus Rose

Bitte um Mitwirkung von Betroffenen

Wie bereits berichtet, hat der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke alle Personen aufgerufen, die am vergangenen Samstag, 7. März, das Bayrische Fest im Gasthaus Rose in Espelkamp Vehlage besucht haben, sofern sie Symptome entwickeln, zuhause zu bleiben, soziale Kontakte zu meiden und sich telefonisch bei ihrem Hausarzt oder beim ärztlichen Notdienst der kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu melden.

Der Krisenstab des Kreises bittet nunmehr darüber hinaus alle Besucherinnen und Besucher der oben genannten Veranstaltung und deren in häuslicher Gemeinschaft lebende Mitbewohner, sich bis Samstag, 21. März 2020 in häusliche Isolation zu begeben, unabhängig von der Entwicklung von Symptomen. Sollten sich in dieser Zeit Symptome entwickeln, gilt die oben aufgeführte Regelung zur Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt oder ärztlichen Notdienst der kassenärztlichen Vereinigung. Sofern mehrere Personen einer Hausgemeinschaft erkranken, soll bei der Person mit der ausgeprägtesten Symptomatik ein Abstrich vorgenommen werden.

Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme zur Eindämmung einer weiteren Verbreitung der Viruserkrankung. Der Krisenstab setzt auf die Mitwirkung möglichst aller Besucherinnen und Besucher des bayrischen Abends und bedankt sich bereits jetzt für das Verständnis und die Unterstützung.

Der Kreis Minden-Lübbecke betont an dieser Stelle die gute Zusammenarbeit mit dem Gasthaus Rose und weist ausdrücklich darauf hin, dass der Vorgang absolut nichts mit dem Betrieb des Gasthauses Rose zu tun hat.

Zurück zum Anfang