Entstehung:
12.2.1990

Beratung über Gründung eines Heimatvereins

29.3.1990
Vorstandswahl und Verabschiedung der Satzung
Idee: eigenes Heimathaus, dazu Grundstück notwendig

1993
Nutzungsüberlassung des Grundstücks an der Benkhauser Straße durch Stadt Espelkamp, (an Ellerburger Mühle nicht, weil Besitzer das Gelände nur „in zumutbarem Umfang“ begehen lassen wollte)

1993 – 1999

Abbau des Backhauses in Alswede, Geschenk Familie Hüffmann,Fiestel

Aufbau Backhaus (1. Spatenstich 22. 4. 1994 , gerichtet 6.5.1994, Otto Girod), Backofen gestiftet von der Dorfgemeinschaft Frotheim

Gesucht wurde ein dazu passendes Fachwerkhaus, in Alswede gefunden, war zu kaufen (Heuerlingshaus Hüsemann – Winkelmann)
Abbaugenehmigung der unteren Denkmalschutzbehörde lag vor, wurde jedoch widerufen. Das Haus verfiel.
Einanderes Haus wurde gefunden (Wohnhaus Fam. Krato)

 

1993
Abbau des Querdeelenhaus in Lübbecke, Heuweg 17 eingelagert am Grundstück HVF.
Vor Aufbau: Ausgelegt auf dem Grundstück des HVF, Karl Rohlfing,
Zimmermann kundig in Fachwerkbauten, erneuerte mit unserer Hilfe morsche Riegel, Ständer, Zapfen usw.

Mai 1995

Beginn der Vorbereitungsarbeiten für das Heimathaus ( Betonsohle: Betonmischmaschine, Flüssigbeton, Schubkarren, viele fleißige Helfer)

19.8. 1995
Aufstellen von Ständer- und Riegelwerk und Verzapfung durch THW ( 15 Personen mit schwerem Gerät )
Verzimmern des Ständerwerks durch Karl Rohlfing

2.9. 1995

Richtfest
anschl. Ausfachen, Verputzen und Einbau der Isolierung durch ABM, sämtliche anderen Arbeiten von Mitgliedern des HVF

13.9. 1997
Einweihung Heimathaus, mit Dank an: NRW Stiftung, Amt für Agrarordnung, Stadt Espelkamp, heimische Firmen, Privatpersonen

22.5. 1999
Geschenk Remise vom Hof der Familie Hagemeister, Hammoor in Fiestel, im Ganzen transportiert, nur Verbretterung und Dachpfannen ab, auf vorbereitete Betonplatte gestellt, mit Pappelbrettern versehen, neue Dachpfannen, zwei neue Tore, von Mitglied günstig erstellt, wie auch Tür im Heimathaus (Niendür) und Südtür

Seit 1997
Vermietung des Heimathauses an Mitglieder um Kosten zu decken (Versicherungen, Energie, Unterhaltung)

2006
Einrichtung eines Museums mit Gegenständen aus Fiestel und Umgebung im Dachgeschoss, Archiv mit Nachlass W. Brandt, 5 Koffer mit Ordnern über Höfe in Fiestel und Umgebung (evtl. Führung) Außentreppe, Dachgaube, Deckenverstärkung

2017
Bau einer Grillhütte

Zurück zum Anfang